Beim Auswärtssieg bei der DJK Unitas Haan glänzten die Lintorfer zwar nicht, sie gerieten aber auch nie in Gefahr das Spiel zu verlieren. Ein deutlicher Pflichtsieg beschert somit Platz zwei in der Tabelle, auch weil der MTV Horst Essen in Dümpten patzt.

Das Grinsen konnte man besonders Kai Klause nicht mehr aus dem Gesicht wischen. Nicht nur der klare 23:32 Erfolg war der Grund, sondern auch ein langer Kratzer am Mundwinkel, der ihn aussehen ließ wie den Joker aus Batman. „Alles halb so wild, Hauptsache wir gewinnen“ sagte Kai, dem seine drei Tore nicht leicht gemacht wurden.

Das Samstagsspiel bei der DJK Unitas Haan war schon nach wenigen Minuten klar in Lintorfer Hand, als Basti Thole mit einem echten Kracher das 0:3 machte. Viele Bedenken hatten die Offiziellen des TuS vor der Partie ohnehin nicht, da im Gegensatz zur Hinspielniederlage eine ganz andere Mannschaft auf der Platte stand. Nicht personell aber sportlich, denn in diesem Jahr wurde der Ersten noch kein einziger Punkt abgenommen. Die letzten acht Spiele wurden allesamt gewonnen und das auch gegen den aktuellen Tabellenführer TSV Aufderhöhe, sowie gegen den bis vor diesem Spieltag Tabellenzweiten MTV Horst. Doch nach der Auswärtsniederlage des MTV Horst beim HSV Dümpten konnte die ERSTE auf Tabellenplatz zwei vorrücken und sich für die zuletzt starken Vorstellungen belohnen. „Klasse! Wir stehen endlich auf dem zweiten Platz und haben den direkten Aufstieg auch noch nicht ganz abgeschrieben. Wir müssen unsere Serie unbedingt bis zum Ende der Saison aufrecht erhalten, damit wir diese Chance vielleicht noch bekommen.“ sagte Tim Bauerfeld nach der Partie. Tim stand wieder zusammen mit Mathis Friedrich im Innenblock, die zusammen in Halbzeit eins nicht nur viele Bälle abfangen konnten sondern den Haaner Angreifern lediglich 8 Tore erlaubten. Beiden gelangen außerdem je 3 Tore. In einem ereignislosen Spiel konnte die ERSTE zur Halbzeit schon eine neun Tore Führung herauswerfen (8:17). In Halbzeit zwei wechselten die Lintorfer immer wieder durch und ließen die Zügel etwas lockerer. Durch die schnellen Tore nach dem Seitenwechsel durch Mark Pfeifer und Tim Bauerfeld hatten die Gastgeber aus Haan schon längst die Tuchfühlung zur ERSTEN verloren. Bei 17:27 zündete Sebastian Thole noch einmal den Turbo und erzielte vier Tore nacheinander, in zwei Minuten. Schlussendlich gingen die Lintorfer mit einem verdienten 23:32 aus der Halle an der Adlerstrasse in Haan und schweiften in Gedanken schon an das nächste Spiel am Breitscheider Weg. Da geht es gegen den Dauerrivalen TV Ratingen, der sicher mit vollster Motivation anreisen wird um den Hinspielerfolg zu wiederholen. Für die ERSTE heißt es in der Woche sich optimal vorzubreiten um am Samstag um 18Uhr gegen den TV zu siegen. „Jedes Spiel ist enorm wichtig, wir hoffen wieder auf eine tolle Unterstützung und werden 110% geben, um den Derbysieg einzufahren. Aus dem Hinspiel sollten wir gewarnt sein.“ mahnte Kalle Töpfer.

Wir bedanken uns bei den mitgereisten Unterstützern Fans und Freunden und hoffen euch wieder am Samstag im Breitscheider Weg begrüßen zu dürfen.

Eure Erste! Tu’S für Lintorf!