Am Ende wurde es noch mal unnötig eng im Duell der zweiten Mannschaften des TuS 08 Lintorf und des Kettwiger Sportverein 70/86. Fünf torlose Minuten ließen eine komfortable Fünf-Tore-Führung der ZWEITEN in der Schlussphase schmelzen. Doch mehr als der 22:23-Anschlusstreffer per Siebenmeter sollte den Gastgebern aus Essen nicht mehr gelingen. Mit diesem Sieg verteidigt die ZWEITE den dritten Tabellenplatz und baut den Vorsprung auf den kommenden Gegner HSG Mülheim aus.

Normalerweise hat Trainer Markus Wölke wöchentlich die Qual der Wahl bei seiner Kaderzusammenstellung – so jedoch nicht dieses Mal. Vielmehr setzte sich die Mannschaft der Lintorfer diese Woche aufgrund diverser Ausfälle und der parallel spielenden A-Jugend von selbst zusammen. Dass jedoch auch der diesmal 13-Mann umfassende Kader in der Liga mithalten kann, stellten die Spieler an diesem Samstagmittag unter Beweis. Nach gegenseitigem Abtasten in der Anfangsphase war es Stefan Soßalla, der mit seinem Tor zum 0:1 den Torreigen eröffnete. Bis zur 20. Spielminute (7:7) entwickelte sich ein ausgeglichenes und durch die Abwehrreihen sowie Torhüter geprägtes Spiel. Zwar waren bereits in dieser Phase leichte, spielerische Vorteile für den TuS 08 zu erkennen, doch konnten die Gäste diese erst durch einen 3:0-Lauf in eine numerische Überlegenheit umwandeln. Da in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit lediglich ein Tor kassiert werden musste, konnte der Vorsprung bis zum Pausenpfiff auf 8:12 ausgebaut werden.

Von Wiederanpfiff weg schaffte es die ZWEITE sich bis zur 40. Minute auf 11:17 abzusetzen und den komfortablen Abstand bis zur 55. Spielminute zu verwalten. In dieser Phase war es vor allem Routinier David Annas, der mit vier seiner sechs Tore entscheidenden Anteil an der Führung hatte. Umso schwerer wiegte daher seine Disqualifikation in der 56. Minute, welche die Mannschaft in Kombination mit einer offensiven Manndeckung komplett aus dem Konzept zu bringen schien. Denn trotz 19:23-Führung sollten die Hausherren in den Schlussminuten ausreichend Chancen erhalten, um die Niederlage zu vermeiden. Doch der abermals stark aufgelegte Sven Voigtländer im Tor der ZWEITEN verhinderte schlimmeres. Zwar gelang Kettwig noch der 22:23-Anschlusstreffer, doch bedeutete dieser zugleich den Schlusspunkt des Spiels.

Durch die beiden Punkte bleibt die Mannschaft weiterhin auf einem starken 3. Tabellenplatz, den es am kommenden Samstag gegen den Tabellenvierten HSG Mülheim zu verteidigen gilt. Die Mannschaft aus dem westlichen Ruhrgebiet konnte aus den letzten drei Partien lediglich einen Punkt holen, ist jedoch hochmotiviert, den TuS 08 durch einen Sieg in der Tabelle zu überholen. Anpfiff des Duells um den Platz hinter dem Spitzenduo ETB Essen und Bayer Uerdingen ist um 16:00 Uhr am Breitscheider Weg. Zugleich ist es das letzte Heimspiel der Saison, zu dem die Mannschaft auf eine entsprechende Unterstützung durch Freunde, Fans und Wegbegleiter hofft. In diesem Sinne,

Tu’S für Lintorf!