Innerhalb einer Woche kam es zum Rückspiel gegen den TuS Reuschenberg. Diesmal in der heimischen Sportanlage am Breitscheider Weg.

Stark verbessert verlor die D2 des TuS 08 Lintorf mit 7:13. Das Ergebnis spiegelte aber nicht den tatsächlichen Spielverlauf wieder.

Der überragende Spielgestalter des vorherigen Spiels in den Reihen von Neuss kam nicht zu der gewohnten Stärke.

Trainerin Lara Buschhaus hatte die letzte Trainingswoche genutzt um gerade den Mittelblock auf die Spielweise des TuS Reuschenberg abzustimmen. Und das klappte diesmal hervorragend. Juliane und Clara machten hier einen guten Job. Und wenn die 11 mal durch war stand mit Lena eine aufgeweckte Torhüterin im Kasten der Grün-Weißen. Aber auch die anderen Mannschaftsteile konnten überzeugen. Und auch Spielmacherin Esma findet langsam zu alter Form zurück.

So gestaltete die Handballerinnen vom TuS Lintorf die Partie bis Mitte der zweiten Hälfte offen.

Hoffnung keimte beim Lintorfer Anhang auf als der Anschlusstreffer zum 6:8 fiel. Doch dann ließ die Kondition bei den Angerländer Mädchen nach und Neuss zog leicht davon.

Lara Buschhaus strahlte trotzdem nach diesem Heimspiel. „Meine Mannschaft hat alles gegeben, beim letzten Spiel geben wir noch mal richtig Gas“. Dann wird die gemischte Jungen/Mädchen Liga der D-Jugend Geschichte sein.

Hiernach geht es in die Vorbereitung zur Saison der weiblichen C-Jugend. Wann hat es beim Turn- und Sportverein Lintorf zuletzt eine gemeldete Mädchen Handball Mannschaft gegeben?

Interessierte Mädchen der Jahrgänge 2008-2010 können sich gerne beim Jugendkoordinator Thomas Fischer-Moore melden: thomas.fischer-moore.ha@tus08lintorf.de