Zum Rückrundenauftakt empfing der TuS den verlustpunktlosen Tabellenführer aus Meerbusch. Bei einer erneuten Niederlage im Duell Erster gegen Zweiter – der MHV hatte den Saisonauftakt mit 16:14 gewonnen – wäre dies wohl bereits die Vorentscheidung im Aufstiegsrennen. Das eben diese Vorentscheidung ausblieb und die Lintorferinnen sogar die Tabellenführung übernehmen konnten war vor allem der guten Abwehr und einer überragend spielenden Lara Buschhaus im Tor zu verdanken. Mit dem 17:11 (7:5) Erfolg steht der TuS, dank des gewonnenen direkten Vergleichs, nun erstmals in dieser Spielzeit auf Platz 1. Damit bleibt das Aufstiegsrennen vorerst spannend, wohl wissend das jeder Ausrutscher bis zum Saisonfinale gleichbedeutend mit dem Verlust der Tabellenführung sein dürfte.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gastgeberinnen. Zwar waren bereits über 8 Minuten gespielt als Nele Ross mit dem ersten ihrer fünf Tore zum 1:0 treffen konnte, aber immerhin hielt die Defensive weiter die weiße Weste. Dies sollte sich auch vorerst nicht ändern und so konnte der TuS die Führung auf 4:0 ausbauen ehe es Meerbusch in der 22. Minute gelang etwas auf die Anzeigetafel zu bringen. Einzig der ebenfalls überragend agierenden Torhüterin der Gäste war es zu verdanken, dass das Spiel noch nicht entschieden war – wieder einmal stand man sich auf Seiten des TuS mit der eigenen Chancenverwertung selbst im Weg. So war es dann auch nicht verwunderlich dass das Spiel bei einem Halbzeitstand von 7:5 noch längst nicht entschieden war.

Zu Beginn der zweiten Hälfte veränderte der MHV die Abwehr und spielte fortan mit einer Manndeckung gegen Hannah Brucherseifer. Im Gegensatz zu manch anderem Spiel in der Vergangenheit wusste man aber gegen den Tabellenführer mit dieser Herausforderung umzugehen. Auch wenn die Gäste erst noch einmal auf 10:9 (37.) verkürzen konnten, der TuS war jetzt tonangebend und konnte sich in der Folge wieder absetzen. Ausschlaggebend für diese Vorentscheidung war, neben guten Umschaltspiel und einer besseren Chancenverwertung, wieder die gute Abwehr. Es gelang den Lintorferinnen um Torhüterin Lara Buschhaus in den finalen 13 Minuten erneut den Kasten sauber zu halten. Als Elisa Brucherseifer erst zum 16:11 (52.) und wenig später zum 17:11 Endstand traf, war das Spiel längst entschieden.

Der TuS hat nun erstmal wieder spielfrei ehe am 17. Februar (11 Uhr) das Auswärtsspiel bei der SG Ratingen ansteht. Beim Blick auf die Tabelle könnte man meinen, der TuS sei hier zu favorisieren. Allerdings weiß man aus dem Hinspiel, das lange Zeit eng und umkämpft war, dass es alles andere als einfach werden wird. Hinzu kommt die Tatsache dass sich ein Derby nie leicht zu spielen ist – Favoritenrolle hin oder her.

Es spielten: Lara Buschhaus (Tor), Nele Ross (5), Hannah Brucherseifer (4/1), Eilsa Brucherseifer (3), Lisa Haack (2/1), Jelka Abraham, Lena Zensen, Anna Zurmühlen (je1), Sandra Angermann, Caro Welk, Karin Müller, Anna Zensen.