Die Damen des TuS 08 Lintorf konnten zuletzt zwei ungefährdete Siege einfahren. Nach der langen Herbstpause gingen durch einen nie gefährdeten 10:33 (3:13) Kantersieg bei der HSG Gerresheim II sowie einem starken, aber gerade zu Beginn sehr umkämpften, 26:13 (12:7) Erfolg zuhause über die SG Zons, jeweils beide Punkte auf das Konto der Lintorferinnen.

Bereits am 04. November war der TuS zu Gast bei der HSG Gerresheim II. In der Vorbereitung hatte man noch ein respektables 24:24 gegen die Erste Mannschaft aus Gerresheim (Bezirksliga) erzielt und ging daher wohl als Favorit in die Partie. Der Favoritenrolle gerecht zu werden sollte an diesem Nachmittag kein Problem darstellen. Basierend auf einer sehr aggressiven Abwehr mit einer starken Lara Buschhaus im Tor gewann der TuS gleich zu Beginn viele Bälle und erzielte so Tor um Tor über Gegenstöße. Mit einer deutlichen 10-Tore Führung im Rücken konnte man in der zweiten Halbzeit nun einiges neues ausprobieren – durch eine offensivere Abwehr sollten noch mehr Ballgewinne erzwungen werden. Davon profitierten allen voran die Außenstürmer des TuS, die noch einige feine Treffer über Tempoläufe erzielen konnten. Alles in Allem stand am Ende ein, zu keiner Zeit gefährdeter, 10:33 (3:13) Auswärtserfolg zu Buche, der auch in dieser Höhe vollkommen verdient ist. Es spielten: Lara Buschhaus (Tor), Hannah Brucherseifer 11/1, Elisa Brucherseifer 6, Nele Ross 5, Lisa Haack 5, Anna Zurmühlen 3, Lena Zensen 2, Jelka Abraham 1, Karin Müller, Caroline Welk, Anna Zensen

Am vergangenen Samstag war dann die Damenmannschaft der SG Zons zu Gast in Lintorf. Auch wenn die Tabelle ein klares Bild zeichnete, rechneten alle beim TuS mit einem deutlich engeren Spiel als in der Vorwoche und so entwickelte sich in der Anfangsphase ein offener Schlagabtausch. Ab dem 4:5 (7.) gelang es den Lintorferinnen aber zunehmend den gefährlichen Rückraum der SG Zons zu stoppen. In dieser Phase waren es vor allem Hannah Brucherseifer und Nele Ross, die mit ihren Toren bis zum Halbzeitpfiff für eine Vorentscheidung sorgten (12:7). Mit der Vorgabe weiterhin konzentriert und aggressiv zu Werke zu gehen, kam der TuS zur Zweiten Halbzeit aus der Kabine. Weil eben dies sehr gut umgesetzt wurde und das Team, im Gegensatz zu manch anderer Partie in dieser Saison, an diesem Wochenende zwei gleich gute Halbzeiten lieferte, war dank eines zwischenzeitlichen 10:2 Laufs in der 48. Minute der Deckel endgültig drauf. In der restlichen Spielzeit konnten die Damen aus Zons noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, allerdings änderte das auch nichts mehr an der ausgelassenen Stimmung beim TuS nach einem eindrucksvollen 26:13 Sieg. Es spielten: Lara Buschhaus (Tor), Hannah Brucherseifer 9/1, Nele Ross 6, Lisa Haack 4, Elisa Brucherseifer 3, Sandra Angermann 2, Anna Zurmühlen 1, Anna Zensen 1, Jelka Abraham , Karin Müller, Lena Zensen

Nach den beiden Spielen steht der TuS nun mit 6:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Diesen gilt es am kommenden Samstag beim Tabellenvierten in Norf zu behaupten. Die Neusserinnen mussten sich bis dato lediglich dem Tabellenführer aus Meerbusch geschlagen geben, daher gilt es an die zuletzt gezeigten Leistungen anzuknüpfen um die Siegesserie auszubauen.